Victor Vasarely – Die Wiederentdeckung des Malers

27.02.2014 - 18.05.2014, Haus Konstruktiv
Das Museum Haus Konstruktiv freut sich, die lang-
ersehnte Ausstellung «Victor Vasarely – Die Wieder-
entdeckung des Malers» zeigen zu können. Die von
Serge Lemoine kuratierte Ausstellung will mit hoch-
karätigen Leihgaben aus bedeutenden Privatsamm-lungen und in- ternational renommierten Museen das Talent eines aussergewöhnlichen Malers aufzeigen, dessen Werk in den letzten Jahren zu ... mehr

Victor Vasarely - Die Wiederentdeckung des Malers Ausstellungsansicht Museum Haus Konstruktiv, 2014 Foto: Stefan Altenburger

Paintboard: Werk- & Künstlerpräsentationen

  • Claudia Neusch
    Die menschliche Figur ist faszinierend, sei sie in der Abstraktion oder in gegenständlicher Form dargestellt. … mehr
  • Brigitte Raz-Goldau
    Seit 2005 arbeite ich an dem Thema Selbstporträt. Als Weiterführung des Themas entstand die Arbeit Schattenporträt… mehr
  • Eri-Art
    Acryl- & Ölmalerei. Ich male abstrakt, farbenfroh, modern, innovativ und fantasievoll, nach meinem inneren Rythmus… mehr
  • Celso Martinez Naves
    Meine Ölbilder sind stille, atmosphärische, meist menschenleere Stadtansichten oder Landschaften… mehr
  • Bruno L. EGGER vom Attersee
    Grobe Bilderfindungen steigern die Wirkungsfähigkeit der Farben und die malerischen Explosionen fördern die Dynamik… mehr
  • Marijana Zebeljan
    Das visuelle Wunderland… mehr
  • Ursi Goetz
    Acrylbider abstrakt Mischtechniken, Collagen ect… mehr
  • Rudolf Olgiati
    Kunst ist Leben… mehr
  • Rose Lamparter
    Meine Acryl-Bilder entstehen experimentell unter Verwendung unkonventioneller Mitteln wie Pigmenten, Tuschen und Sprays… mehr
  • Claudia Geil
    Abstrakte Kunst im Großformat Strukturen u. die versch. Materialien bestimmen meinen Malstil. Malkurse für kl. Gruppen… mehr
 

Kunstförderung

Ausstellungen Kunsthäuser

Yves Netzhammer
Kunstmuseum Bern, CH
Yves Netzhammer, Die Subjektivierung der
Wiederholung, 04.05.2010 - 31.12.2014


Die Stiftung GegenwART des Mäzens Dr. h.c.
Hansjörg Wyss präsentiert ihren jüngsten An-
kauf: eine begehbare Installation aus Bildern,
Ton und Projektionen von Yves Netzhammer.
Von aussen ein bilderloser Keil, eröffnet sich
innen eine pulsierende Bilderwelt. Man wähnt
sich in einem Spiegelkabinett. Das eigene...
296
Masami Shimizu
Museum für Gestaltung Zürich, CH
Japanische Plakatkünstler –
Kirschblüten und Askese
12. Februar bis 25. Mai 2014


Mit rund 300 japanischen Plakaten kommt im
Museum für Gestaltung Zürich fernöstliche Stim-
mung auf. Zum 150-jährigen Jubiläum diplo-
matischer Beziehungen zwischen Japan und
der Schweiz zeigt die neue Ausstellung Unter-
schiede zwischen der japanischen und ...
278
Paul Cézanne
Kunsthaus Zürich, CH
Von Matisse zum Blauen Reiter
7. Februar bis 11. Mai 2014


Vom 7. Februar bis 11. Mai 2014 findet im Kunst-
haus Zürich die Ausstellung «Von Matisse zum
Blauen Reiter. Expressionismus in Deutschland
und Frankreich» statt. Über 100 Werke von Cé-
zanne, Gauguin, Matisse oder Delaunay korrigie-
ren im Vergleich mit Schmidt-Rottluff, Kirchner,
Pechstein u.a. die allgemeine Ansicht, der ...
258
Giovanni Segantini
Segantini Museum, St. Moritz, CH
Das im Jahre 1908 eröffnete Segantini Museum
wurde vom Architekten Nicolaus Hartmann als
Gedenkstätte, als eine Art begehbares Denkmal
für den grossen Maler erbaut, der die letzten
fünf Jahre seines Lebens im Engadin verbracht
hatte. Der Bau mit der mächtigen Kuppel orien-
tiert sich als Museumsrotunde an jenem Pavillon,
den Giovanni Segantini für sein Engadiner-
panorama an der Pariser Weltausstellung von
1900 geplant hatte.
258
Andrea Garbald
Bündner Kunstmuseum, Chur, CH
Andrea Garbald - Fotograf und Künstler
15. Februar bis 11. Mai 2014


Andrea Garbald (1877–1958) blieb sein Leben
lang seiner Heimat, dem Bergell, verbunden.
Er wirkte als Chronist des Tales und schuf Por-
träts sowie Postkartenbilder und Landschafts-
aufnahmen. Parallel dazu hat er ein eigenstän-
diges fotografisches Werk geschaffen und eine
Bildästhetik entwickelt, die für seine Zeit ...
304
Ikko Tanaka
Museum für Gestaltung Zürich, CH
Japanische Plakatkünstler –
Kirschblüten und Askese
12. Februar bis 25. Mai 2014


Mit rund 300 japanischen Plakaten kommt im
Museum für Gestaltung Zürich fernöstliche Stim-
mung auf. Zum 150-jährigen Jubiläum diplo-
matischer Beziehungen zwischen Japan und
der Schweiz zeigt die neue Ausstellung Unter-
schiede zwischen der japanischen und ...
246
Giovanni Segantini
Segantini Museum, St. Moritz, CH
Das im Jahre 1908 eröffnete Segantini Museum
wurde vom Architekten Nicolaus Hartmann als
Gedenkstätte, als eine Art begehbares Denkmal
für den grossen Maler erbaut, der die letzten
fünf Jahre seines Lebens im Engadin verbracht
hatte. Der Bau mit der mächtigen Kuppel orien-
tiert sich als Museumsrotunde an jenem Pavillon,
den Giovanni Segantini für sein Engadiner-
panorama an der Pariser Weltausstellung von
1900 geplant hatte.
294
Paula Modersohn-Becker
Kunsthaus Zürich, CH
Von Matisse zum Blauen Reiter
7. Februar bis 11. Mai 2014


Vom 7. Februar bis 11. Mai 2014 findet im Kunst-
haus Zürich die Ausstellung «Von Matisse zum
Blauen Reiter. Expressionismus in Deutschland
und Frankreich» statt. Über 100 Werke von Cé-
zanne, Gauguin, Matisse oder Delaunay korrigie-
ren im Vergleich mit Schmidt-Rottluff, Kirchner,
Pechstein u.a. die allgemeine Ansicht, der ...
258
Andrea Garbald
Bündner Kunstmuseum, Chur, CH
Andrea Garbald - Fotograf und Künstler
15. Februar bis 11. Mai 2014


Andrea Garbald (1877–1958) blieb sein Leben
lang seiner Heimat, dem Bergell, verbunden.
Er wirkte als Chronist des Tales und schuf Por-
träts sowie Postkartenbilder und Landschafts-
aufnahmen. Parallel dazu hat er ein eigenstän-
diges fotografisches Werk geschaffen und eine
Bildästhetik entwickelt, die für seine Zeit ...
302
Giovanni Segantini
Segantini Museum, St. Moritz, CH
Das im Jahre 1908 eröffnete Segantini Museum
wurde vom Architekten Nicolaus Hartmann als
Gedenkstätte, als eine Art begehbares Denkmal
für den grossen Maler erbaut, der die letzten
fünf Jahre seines Lebens im Engadin verbracht
hatte. Der Bau mit der mächtigen Kuppel orien-
tiert sich als Museumsrotunde an jenem Pavillon,
den Giovanni Segantini für sein Engadiner-
panorama an der Pariser Weltausstellung von
1900 geplant hatte.
335