Blumenreich - Wiedergeburt in Pharaonengräbern

03.09.2014 - 01.02.2015, Antikenmuseum Basel & Sammlung Ludwig
Das Antikenmuseum Basel zeigt ab dem 3. September eine Ausstellung zwischen Botanik und Archäologie.
Zu sehen ist eine sensationelle Entdeckung: 16 Blu-
menpräparate, die man vor kurzem im Keller der
Universität Zürich gefunden hat. Es sind Teile von jahrtausendealtem Blumenschmuck aus Pharao-nengräbern, die bis heute erhalten sind. Die Ausstellung vereint diese Blumenpräparate ... mehr

Das sogenannte Binsengefilde im Jenseits ist in der Sargkammer des Sennedjem (TT 1) als blühendes Paradies abgebildet: Der Verstorbene arbeitet auf dem Feld während in den Registern darunter früchtebeladene Bäume und verschiedene Pflanzen an
einem Kanal wachsen. 19. Dynastie, 13. Jh. v. Chr. Rek

Paintboard: Werk- & Künstlerpräsentationen

  • Bernadette Möllmann
    Neugierde, harmonische Farbgestaltung und das Zusammenführen verschiedener Materialien sind mein Antrieb beim Malen… mehr
  • Judith Nussbaumer
    Acrylmalerei experimentell, Farbe, Form und Struktur… mehr
  • Silva Bender
    Mit meinen Bildern möchte ich positive Stimmungen, Gefühle, Eindrücke aus der Natur auf meine Weise wiedergeben… mehr
  • Adriana Diehl
    StrukturART,bedeutet sich auf die Strukturen und der Oberfläche einzulassen,damit man in die Tiefe gehen kann. … mehr
  • Andreas Baumann
    Fotorealistische Malerei und Skulpturen aus Stahl. … mehr
  • Anwar Taimuri
    Treffen sich formale Ziele u. inhaltliche Gedanken,entwickelt das Bild eine Dynamik,die sich meiner Kontrolle entzieht… mehr
  • eugen lötscher
    die werke sind ein spiegel der immer wieder entschlüpfenden nicht fangbaren freiheit und die sich trotzdem ausdrückt… mehr
  • zuzanne
    Zuzanne Realistische und experimentelle Malerei… mehr
  • Aminta
    Kehre an den Ort zurück wo du herkommst, da und nur da, wirdst du dich finden… mehr
  • Jean-Marc Gaillard
    Skulpturen, Objektkunst Installationen, Fotoinszenierungen, Kunst am Bau… mehr
 

Ausstellungen Kunsthäuser

Diverse Künstler
Museum für Gestaltung Zürich, CH
100 Jahre Schweizer Design
27. September bis 8. Februar 2015


Über 800 Objekte präsentieren sich Ende Sep-
tember in den drei neuen Ausstellungshallen
und erzählen die Geschichte eines ganzen
Jahrhunderts Schweizer Design. Es ist die Er-
öffnungsausstellung im Schaudepot des Mu-
seum für Gestaltung und gleichzeitig die erste
umfassende Schau von Schweizer Design ...
295
Augusto Giacometti
Kunstmuseum Bern, CH
Augusto Giacometti - Die Farbe und Ich.
19.09.2014 – 08.02.2015


Der Schweizer Maler Augusto Giacometti (1877–1947) hat die Farbe zum Leitthema in
seinem Schaffen gemacht. Mit rund 130 Ex-
ponaten bietet die Ausstellung im Kunstmu-
seum Bern einen Überblick über das farben-
prächtige Werk des Pioniers der Abstraktion.
Zu sehen sind Leihgaben von namhaften ...
258
Giovanni Segantini
Segantini Museum, St. Moritz, CH
Das im Jahre 1908 eröffnete Segantini Museum
wurde vom Architekten Nicolaus Hartmann als
Gedenkstätte, als eine Art begehbares Denkmal
für den grossen Maler erbaut, der die letzten
fünf Jahre seines Lebens im Engadin verbracht
hatte. Der Bau mit der mächtigen Kuppel orien-
tiert sich als Museumsrotunde an jenem Pavillon,
den Giovanni Segantini für sein Engadiner-
panorama an der Pariser Weltausstellung von
1900 geplant hatte.
294
Diverse Künstler
Haus Konstruktiv, Zürich, CH
Logical Emotion - Contemporary Art from Japan, 2. Oktober 2014 – 11. Januar 2015

Im Jahr 2014 feiern Japan und die Schweiz das
150-jährige Bestehen ihrer diplomatischen Be-
ziehungen. Aus diesem Anlass realisiert das Mu-
seum Haus Konstruktiv in Zusammenarbeit mit
der Japan Foundation das Ausstellungsprojekt
«Logical Emotion – Contemporary Art from
Japan». Ausgehend von der konstruktiv ...
263
Aram Bartholl
Kunst Halle Sankt Gallen, CH
The Darknet - From Memes to Onionland.
An Exploration , 18.10.2014 – 11.01.2015


In Zusammenarbeit mit !Mediengruppe Bitnik und
:digital brainstorming Mit Beiträgen von: Anony-
mous, Cory Arcangel,!Mediengruppe Bitnik, Aram
Bartholl, Heath Bunting, Simon Denny, Eva und
Franco Mattes, Seth Price, Robert Sakrowski, Hito
Steyerl, Valentina Tanni. Unter der Oberfläche
des Internets existiert eine Parallelwelt: Das ...
296
Egon Schiele
Kunsthaus Zürich, CH
Egon Schiele & Jenny Saville
10. Oktober 2014 bis 25. Januar 2015


Als erstes Museum zeigt das Kunsthaus Zürich
das Werk Egon Schieles (1890–1918) zusammen
mit Arbeiten der zeitgenössischen britischen Ma-
lerin Jenny Saville (*1970). In der zeitlichen Dis-
tanz von einem Jahrhundert entfaltet sich ein
spannungsvoller Dialog zwischen zwei malerischen
Positionen, die sich intensiv mit der ...
189
Dieter Roth
Kunsthaus Zug, CH
Und weg mit den Minuten - Dieter Roth
und die Musik / 6.09.2014 bis 11.01.2015


Der international renommierte Schweizer Künstler
Dieter Roth (1930–1998) vereint in seinem Schaf-
fen Zeichnung, Malerei, Assemblage, Installation,
Druckgrafik, Literatur, Aktion und neue Medien.
Kaum bekannt und wissenschaftlich bisher uner-
forscht sind Roths zahlreiche musikbezogene Pro-
jekte und Arbeiten, die in der kommenden ...
258
Diverse Künstler
Haus Konstruktiv, Zürich, CH
Zurich Art Prize 2014 - Haroon Mirza
2. Oktober 2014 – 11. Januar 2015


Die Ausstellungseröffnung des diesjährigen
«Zurich Art Prize»-Gewinners Haroon Mirza
(geb. 1977 in London) fand am 1. Oktober
unter grossem Publikumsandrang im Museum
Haus Konstruktiv statt. Der anglo-pakistanische
Künstler ist bereits der siebte Preisträger der
in enger Zusammenarbeit mit der Zurich ...
263
Dieter Roth
Kunsthaus Zug, CH
258
Diverse Künstler
Kunst Halle Sankt Gallen, CH
The Darknet - From Memes to Onionland.
An Exploration , 18.10.2014 – 11.01.2015


In Zusammenarbeit mit !Mediengruppe Bitnik und
:digital brainstorming Mit Beiträgen von: Anony-
mous, Cory Arcangel,!Mediengruppe Bitnik, Aram
Bartholl, Heath Bunting, Simon Denny, Eva und
Franco Mattes, Seth Price, Robert Sakrowski, Hito
Steyerl, Valentina Tanni. Unter der Oberfläche
des Internets existiert eine Parallelwelt: Das ...
258
Giovanni Segantini
Segantini Museum, St. Moritz, CH
Das im Jahre 1908 eröffnete Segantini Museum
wurde vom Architekten Nicolaus Hartmann als
Gedenkstätte, als eine Art begehbares Denkmal
für den grossen Maler erbaut, der die letzten
fünf Jahre seines Lebens im Engadin verbracht
hatte. Der Bau mit der mächtigen Kuppel orien-
tiert sich als Museumsrotunde an jenem Pavillon,
den Giovanni Segantini für sein Engadiner-
panorama an der Pariser Weltausstellung von
1900 geplant hatte.
335
Yves Netzhammer
Kunstmuseum Bern, CH
Yves Netzhammer, Die Subjektivierung der
Wiederholung, 04.05.2010 - 31.12.2014


Die Stiftung GegenwART des Mäzens Dr. h.c.
Hansjörg Wyss präsentiert ihren jüngsten An-
kauf: eine begehbare Installation aus Bildern,
Ton und Projektionen von Yves Netzhammer.
Von aussen ein bilderloser Keil, eröffnet sich
innen eine pulsierende Bilderwelt. Man wähnt
sich in einem Spiegelkabinett. Das eigene...
296