Artist Member seit 2008
60 Werke · 3 Kommentare
Deutschland

Kooperationspartner

Barbara Knuth Gäste & Talk

Gästebucheintrag erstellen

Hier haben Sie Gelegenheit, einen Eintrag in meiner Gäste & Talk-Seite zu schreiben. Falls Sie einen Kommentar zu einem Werk abgeben möchten, wechseln Sie bitte zur Galerie-Seite.

Übersicht

Werk-Kommentar
Wunderschön!
LG.
1.11.2012 10:19 von Gisela Zimmermann
Werk-Kommentar
Hallo Barbara,
dein Morgenerwachen gefällt mir gut.
Schön hast Du wieder mehr Zeit.
LG Gisela
15.3.2010 09:20 von Gisela Zimmermann · URL
Werk-Kommentar
hier möchte ich gern in einem Boot liegen,...
viel Glück bei den neuen Ausstellungen
28.3.2009 16:56 von Uschi Usch
Artist Talk
Kommentar zu Barbara Knuths Bildern
Die Bilder der Künstlerin Barbara Knuth fallen
zunächst durch ihre Vielseitigkeit auf. Es sind
Bäume und Halme, Landschaften und Figuren
sowie Abstraktionen. Bei aller Unterschiedlichkeit
der Sujets bilden sie dennoch eine Einheit: Der
Betrachter erkennt auf jedem Bild die Handschrift
der Künstlerin. Barbara Knuth bildet nicht ab, ahmt
die Natur nicht nach, entwirft keine abstrakten
Bilder, sondern stellt in all ihren Bildern sich selbst
dar. Sie nimmt auch die Naturgegenstände, die
Landschaften, die Atmosphäre zunächst in sich auf
und gibt sie dann wider, indem sie sie als Träger
ihrer eigenen Aussage gestaltet. Auch die Figuren
und abstrakten Bilder, die auf den ersten Blick
vielleicht sonderbar erscheinen, sind Ausdruck ihrer
inneren Welt ebenso wie jene Landschaften, deren
Vorlage man umsonst in der Natur suchen würde,
weil sie innere Bilder der Künstlerin sind.
Kraft, Entschlossenheit, Klarheit und natürlich das
große Können in der Formgebung zeugen von der
hohen schöpferischen Gabe der Künstlerin und
faszinieren den Betrachter, der dann nur eine Frage
hat: In welcher überraschend neuer Weise wird sich
ihr Talent in den zukünftigen Bildern äußern?
Dr. phil. Alexander Gosztonyi
August 2008
18.12.2008 07:01 von Barbara Knuth
Artist Talk
Abstrakte Formen und blühende Landschaften
Der Galerist Dr. Claus-Peter Böhner-Fery (Autor, Kritiker und Ausstellungsmacher) über die Künstlerin:
Barbara Knuth: Abstrakte Formen und blühende Landschaften

Die Berliner Künstlerin Barbara Knuth hatte schon immer einen ausgeprägten Gestaltungsdrang. Formen und Farben faszinierten sie von Anbeginn und regten ihre Fantasie an. Besonders die Natur hat es der Malerin angetan: Bäume, Sträucher, Blumen, Felder, Wasser, Himmel und Erde – all das bildet immer wieder die Quelle der Inspiration und Ausgangspunkt für ihr farbenfrohes Werk.
Barbara Knuth vermag sich mit der Natur so stark zu verbinden, dass sie dass Gefühl bekommt, eins zu sein mit der Energie des Baumes oder der des Wassers. Eine Herausforderung für sie als bildende Künstlerin ist es beispielsweise, über ihr Werk mit der Natur zu verschmelzen oder um es mit den Worten der Künstlerin zu formulieren: „Ich möchte Wasser so malen, dass man es hört.“

Jede Jahreszeit, jeder Tag, jede Stunde, ob kalt oder heiß, sonnig oder verregnet, hat für Barbara Knuth ihren eigenen Reiz. Alles Naturgegebene verbindet sie mit Schönheit, Ästhetik, Charakter und weckt
in ihr den Schöpfergeist zum Gestalten, zum Malen.
Auch die Musik hat einen prägenden Einfluss auf ihre Arbeit: ob klassische Musik oder moderne Klänge, Hauptsache harmonische Töne, die die Sinne anregen. Barbara Knuth liebt zweifelsohne die Abwechslung, das Auf und Ab, den Wechsel im Leben sowie auch den der Natur: auf jeden Regenschauer folgt auch wieder ein Sonnenschein und umgekehrt, alles ist im Wechsel, alles ist im Fluss, nur so kann Neues entstehen; Stillstand oder Monotonie bedeuteten Rückschritt.
Barbara Knuth ist gleichwohl auch eine Künstlerin der Abstraktion. Ihre abstrakten Ölbilder sind entweder durch eine fast monochrome Pinselführung geprägt oder aber fallen durch einen außergewöhnlichen Farbreichtum auf. Auch hier scheint sie eine Künstlerin der Kontraste zu sein: hier die Ruhe, dort die Kraft, einerseits Besinnung und Harmonie, anderseits das pralle Leben mit all seinen Facetten.

Aber gerade dieses Spannungsverhältnis zwischen Abstraktion und Realismus, Farbharmonie und Farbexplosion, Introvertiertheit und Exaltiertheit macht den Reiz der Bilderwelt der Barbara Knuth aus und stellt eine besondere Herausforderung an die Sehgewohnheiten des Betrachters dar: prall, formen- und farbenreich wie das Leben selbst!
Dr. Claus-Peter Böhner-Fery
15.12.2008 22:49 von Barbara Knuth
Artist Talk
Commentary on Barabara Knuths Artworks
What strikes you first in artist Barbara Knuths artworks is their complexity. There are trees, blades of grass, landscapes and figures alongside abstractions. In spite of the diversity of subjects they all share one major feature: the visibility of Barbara Knuth‘s „handwriting“. She does not reproduce nor depict nature, does not create abstract pictures but portraits herself in each and every artwork of hers. Natural objects, landscapes and atmospheres are embodied by her before being released on canvas, making her the carrier of her own expression. Even those figures and abstract pictures that may seem strange at first sight are an expression of her inner world just as much as those landscapes for which you would never find a „real-life-model“ as they are mere inner visions of the artist. Power, distinction, clarity and the enormous skill in design mark the exceptional talent of the artist and fascinate the beholder who is left with just one question: „In what surprising new ways will her talent show in tomorrow‘s artworks?“ Dr. phil. Alexander Gosztonyi August 2008
15.12.2008 22:35 von Barbara Knuth