Martial Leiter - Totentanz und Weltenlauf / Satirische Zeichnungen

Martial Leiter.
Totentanz und Weltenlauf /
Satirische Zeichnungen

10.3.2012 – 17.6.2012

Martial Leiter (*1952, Fleurier, JU) ist einer der virtuosesten
und profiliertesten politischen Zeichner der Schweiz und hat
gleichzeitig als freier Künstler internationale Anerkennung er-
langt.

Seit 1974 veröffentlicht Leiter seine akribisch schraffierten,
souveränen Beobachtungen des Weltgeschehens in Zeitungen
wie «NZZ», «Tages-Anzeiger», «Weltwoche», «Wochenzeitung»,
«Die Zeit» (D) und «Le Monde» (F). Seine scharfen und nach-
haltigen Kommentare hieven das Tagesgeschehen auf eine
universale Ebene und kennen kein Verfallsdatum. Auch frühe
Arbeiten wirken noch heute nicht nur durch ihre aussergewöhn-
liche zeichnerische Qualität frisch und kraftvoll, sondern auch
dank Leiters Suche nach den Zusammenhängen hinter den Ak-
tualitäten.

Der Verzicht auf Farbe ist auch das Hauptmerkmal der freien
Werke des Westschweizers, in denen jedoch die klaren und
kontrollierten Schraffuren einem ungestümen und ausholen-
den Pinselstrich Platz machen. Ein grossformatiger, zeitgenös-
sischer Totentanz in japanischer Tuschetechnik, der von Leiter
eigens für die Ausstellung im Cartoonmuseum Basel geschaffen
wurde, zeigt den aktuellen Stand dieses eigenwilligen und men-
schlich wie politisch engagierten Künstlers. Die Werkschau «To-
tentanz und Weltenlauf» würdigt Martial Leiter erstmals in Basel
mit einer umfassenden Präsentation.


Vernissage:
9.3.2012 – 18.30 Uhr

Mit Martial Leiter, Zeichner; Anette Gehrig, Kuratorin/Leiterin
Cartoonmuseum Basel, und dem Posaunentrio Raphaël Rossé,
Lou Decaudey und Simon Girard, Jazzschule Basel.

© Martial Leiter, "Synergie", 2011
© Martial Leiter, "Haute cuisine", 2011
© Martial Leiter, "Europa Top", 2011
© Martial Leiter, "Les experts", 1998
© Martial Leiter, "Le barrage", 1998
© Martial Leiter, "11/09/11", 2011
© Martial Leiter, "Le mur", 1999