Artist Member seit 2010
64 Werke · 45 Kommentare
Deutschland

Kooperationspartner

Ela Nowak Ausstellungen

Körperimpressionen

24.2.2006 - 24.5.2006

Kraichgau Stimme
Lieblingsthema Mensch

Von Karoline Beck

Staunen ließ Elzbieta Nowak die Vernissage-Besucher am Samstag im Weingut Hockenberger bei ihrer jüngsten Ausstellung. Einige von ihnen kannten schon den Stil der Künstlerin und freuten sich über zahlreiche neue Werke, die sie dort zum ersten Mal präsentiert. Es sind menschliche Körper, zum Teil fotorealistisch in Öl auf Leinwand gebannt.

„Ich liebe es, Menschen zu malen“, erklärt die Künstlerin mit einem überzeugenden Strahlen auf ihrem Gesicht. Den Menschen mit all seinen unterschiedlichten Empfindungen und Ausdrucksformen. Von diesen Darstellungen der wohlgeformten Idealkörper geht ein Zauber aus. Die überwiegend weiblichen Akte sind weder zu üppig, noch zu dünn und voller Grazie und Sinnlichkeit. Die männlichen Darstellungen zeigen athletische Körper mit wohldefinierten Muskeln.

Sinnliche Stimmung Galerist Ralph Nieling bemerkte in seiner Einführung: „Elzbieta Nowaks Bilder reflektieren ein breites Spektrum an Gefühlszuständen wie Sehnsucht, Freude, Spannung, Beklemmung und Freiheitsdrang.“ Zudem geht von diesen Abbildungen ein Hauch von Erotik aus.

So zeigt sie Frauen in zarte, zum Teil nasse Stoffe eingehüllt und in ästhetischen Posen sitzend, liegend oder stehend. Mit Licht und Schatten versteht sie es meisterlich umzugehen und damit sinnliche, mystische Stimmungen zu zaubern. Ob sie beim Malen an Erotik denke, wollte am Samstag eine Besucherin wissen. „Nein. Ich denke an Menschlichkeit“, war die Antwort. Das etwas ungreifbare, fast überirdische in ihren Bildern zeigt sich in den mit sehr viel Hingabe gemalten Engelbildern: wunderschönen Gestalten mit weißen Flügeln. Warum sie in diesem Stil malt? „Ich bin von den alten großen Meistern sehr beeindruckt.“ Allein der realistisch abgebildete Mensch reicht ihr nicht. Die Themen ihrer Bilder mit den unterschiedlichsten Aussagen belegen dies. Viele Interpretationsmöglichkeiten lassen surrealistischen Werke zu, bei deren genauerer Betrachtung sich viele Details entdecken lassen.

Die neueren Bilder, die erst in den vergangenen Monaten entstanden sind, zeigen einen Wandel. Sie sind nicht mehr so bunt wie noch vor zwei Jahren. In Brauntönen gemalt, erinnern sie an alte Fotos. Elzbieta Nowak hat nie Malunterricht genommenund allein durch Malen und Schauen ihre Reife erlangt.

Vor zwölf Jahren hat sie mit der Ölmalerei begonnen und ist dieser Technik treu geblieben. In ihrem Atelier in Daisbach malt sie auch Landschaften, Stillleben und Blumenbilder. „Aber mein Lieblingsthema ist der Mensch.“

Die Ausstellung „Körperimpressionen“ mit Werken von Elzbieta Nowak