Artist Member seit 2020
72 Werke · 12 Kommentare
Deutschland

Joachim Tatje Biografie

Meine kreative Seite

Ich glaube, dass bei mir die kreative, also die rechte Hälfte des Gehirns das letzte Wort hat. Als Jugendlicher wollte ich lange Zeit Architekt werden, bin dann aber doch im Elektrotechnik-Studium an der Uni Karlsruhe gelandet. Punktsieg für meine linke Gehirnhälfte! Ich war Ingenieur mit Leidenschaft und viel Erfolg. Vor gut 30 Jahren hat es mich dann zum Marketing verschlagen. Ein Sieg für Rechts unter Beteiligung von Links! Technisches Verständnis gepaart mit Kreativität, wurde 1993 zu meiner Geschäftsidee, als ich mich mit einem Marketing-Büro selbstständig machte. Meine Mitarbeiter charakterisierten mich als „Ästhet mit Herz und Verstand“.

1947 Geboren in Lemgo /Ostwestfalen
60er Jahre Am Gymnasium erste künstlerische Prägung durch den Künstler Emil Schulz-Sorau. Gemeinschaftsausstellung mit anderen Schülern in Lemgo.
90er Jahre In diversen Kursen beim Karlsruher Künstler und Hubbuch-Schüler Helmut Meyer-Weingarten als Zeichner nicht nur „der Linie gehuldigt“ sondern auch das Handwerk des Malens gelernt.
1995 Gemeinschaftsausstellung der Maler-Gruppe um den Künstler Ron Otter in der Oberfinanzdirektion Karlsruhe
Ab 2000 Wiederkehrende Besuche der Sommerakademie im ostwestfälischen Schwalenberg. Dort gearbeitet mit den Künstlern Helga Ntephe, Klaus Möllers, Nina Stölting und Evelyn Sommerhoff. Verstärkte Hinwendung zur Farbe und zu größeren Formaten.
2018 Erste Einzelausstellung in der evangelischen Kirche zu Untergrombach
2019 Mitglied im Kunstkreis Kraichgau
2020 Ausstellung im Rathaus der Stadt Sinsheim
2020 Kursbesuch bei der Künstlerin Greet Helsen
2020 Mitglied im Kunstkreis Karlsdorf-Neuthard
2017 Mitgliedschaft im Kunstverein Schieder-Schwalenberg
2021 Mitglied im Badischen Kunstverein, Karlsruhe

Unterwegs...

Die Künstler der „Klassischen Moderne“, aber auch Zeitgenossen, wie der großartige Klaus Fußmann, gehören zu den von mir sehr verehrten Vorbildern.

Ich war lange Zeit schwerpunktmäßig Zeichner, habe aber schon immer die Faszination, die von Farben ausgeht, verspürt. Wer meine Bilder anschaut, sieht eine stetige Entwicklung zu mehr Farbigkeit, mehr Expressivität und auch zu größeren Formaten. Meine Materialien sind Aquarell, Gouache, Ei-Tempera und Acryl. Ich experimentiere gern auch mit Mischtechniken. Noch immer befinde ich mich auf einem Entwicklungsweg und bin offen für Neues. Es geht so vieles in der darstellenden Kunst...