Artist Member seit 2009
206 Werke · 6 Kommentare
Österreich

Ken Dowsing Biografie

Ken Dowsing

Kenneth Richard Dowsing (3. Februar 1950 in Ipswich/Suffolk), ist ein britischer 2D-Animator, Filmregisseur, Autor, Maler und Filmproduzent.

Leben

Ken Dowsing besuchte das St. Joseph´s College, Birkfield-Ipswich, danach besuchte er die Ipswich Art School. In der Kunstschule begann er mit 16mm Filmen zu experimentieren. Malerei, zeichnen und Musik faszinierten und beschäftigten ihn während der Zeit in der Ipswich Art School. 1967 engagierte ihn die Zeitung "East Anglian Daily Times" als Press Artist. 1968 ging er nach London und arbeitete als Trainee Animator bei der Firma "Wyatt and Cattanio"

Die 70er und 80er Jahre

1970 ging Dowsing nach New York und arbeitete an der Pilot-Version "Fritz the Cat". 1972 holten ihn Hanna Barbera nach Sydney. Dort arbeitete Dowsing als Animator bis 1973. Zurück in London arbeitete er freiberuflich bis er 1978 nach Düsseldorf-Deutschland gerufen wurde. 1979 engagierte ihn die Münchner Filmproduktionsfirma "Kruse-Film" als Trickfilm-Regisseur. Ken Dowsing arbeitete neun Jahre für die Firma Kruse Film.

1983 startete in der ARD die Fernsehsendung Formel Eins, für die Ken Dowsing das Maskottchen Teasy entwickelt und gezeichnet hat.

Im Dezember 2008 erscheint eine Retrospektive über die Fernsehsendung Formel eins , in dem Magazin "sounds", mit dem Titel: Die „Formel Eins“-Saga: Als die Hits vom Schrottplatz kamen…

von Ernst Hofacker

Die kaum verwöhnten jugendlichen Zuschauer konnten ihr Glück kaum fassen: Im April 1983 startete mit „Formel Eins“ die erste Chartshow im deutschen Fernsehen. Bis 1990 begleitete sie uns durch die schrillbunten achtziger Jahre.

1989 bis heute

1989 gründete Dowsing eine eigene Werbefilmproduktions-Firma in München. Diese Firma hat sich seitdem spezialisiert auf den Trick-Bereich. Inzwischen umfasst dieser Trick-Bereich nicht nur Zeichentrick, sondern auch andere Arten von Trick wie Modeltrick, Puppentrick, 3D bis hin zu SFX. Ein großer Bereich davon ist die Kombination von Trick mit Real-Film. Im Gegensatz zu anderen Trickfilm-Produktionen bietet seine Firma Leistungen aus einer Hand an, das heißt sie berät, welche Trick-Art für eine Produktion in Frage kommt und er produziert alles selbst, inclusive der Realteile. Die Liste der Auftraggeber umfasst nicht nur namhafte Firmen auf dem deutschen Markt sondern auch Agenturen und Kunden in den meisten anderen, europäischen Ländern. Im Jahr 2000 kreierte Ken die Handpuppen The Fukkets Gemeinsam mit Charles Green, produzierte er mehrere Sketche mit diesen Puppen.

Seit 2008 illustriert Ken Dowsing das Buch "ULYSSES" von James Joyce.

Auszeichnungen

* 1982 International Advertising Film Festival Cannes - "Diplom for Animation"
* 1984 Animation Trickfilm-Festival Zagreb - Auszeichnung für den Kurzfilm "Sun and Fun"
* 1985 und 1987 Stillleben-Ausstellungen mit dem Maler und Zeichner, Sven Hartmann in der "Daniel Blaise Thorens Gallery Basel" 1995 Poetry Projekt mit dem Künstler, Herbert Nauderer: “Terzinen über Vergänglichkeit” Animationsfilmprojekt zu einem Gedicht von Hugo von Hoffmannsthal

Preise

* 1990 und 1996 Film und TV Festival New York
* 1989 ADC - New York
* 1992 Clio Award
* 1992 Montreux
* 1993 London: "International Advertising Awards"
* 1995 Comprix
* 2007 Comprix, Gold für innovative Pharma-Communication