Adolf Wölfli

Präsentation von Werken aus der Adolf Wölfli-Stiftung
Outsider-Art aus der Sammlung
1.1.2012 - 31.12.2012


Die Adolf Wölfli-Stiftung wurde 1975 gegründet und von Elka Spoerri (1924-2002)
aufgebaut. Die Stiftung verwaltet den Nachlass des „Schreibers, Dichters, Zeich-
ners und Componist“ Adolf Wölfli (1864-1930) und geniesst seit ihrer Gründung
1975 Gastrecht im Kunstmuseum Bern.

Anfänglich in jeder Beziehung ein Aussenseiter, bildet das Werk von Adolf Wölfli
heute einer der Höhepunkte des Kunstmuseums Bern. Umstritten, einzigartig und
visionär, fordert es die Betrachterinnen und Betrachter immer wieder von Neuem
heraus. Wölflis Werke werden heute weltweit gesammelt und ausgestellt, seine
Texte erscheinen in unterschiedlichsten Publikationen und die Bewunderung für
seine Vision ist mehr denn je international.

Im Kunstmuseum Bern sind das ganze Jahr hindurch Werke von Adolf Wölfli in
wechselnden Präsentationen zu sehen.
Adolf Wölfli: Alibi, 1911,
Bleistift und Farbstift auf
Papier, 70 × 468 cm.
© Adolf Wölfli-Stiftung,
Kunstmuseum Bern