Artist Member seit 2005
16 Werke · 21 Kommentare
Österreich

Kooperationspartner

Mercedes De. Rabena Biografie

Gedanken zu meiner Arbeit

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar." (Paul Klee)

„Kunst löscht den Staub des Alltags von der Seele." (Pablo Picasso)


Diese Botschaften großer Künstler treffen sich in meiner Malerei. Von frühester Jugend an beschäftige ich mich mit bildender Kunst. Ausgehend von einer gegenständlichen Ausdrucksform entwickelte ich mich immer weiter zu einer Mischung aus konkreter und abstrakter Bildsprache. Ich lebe und wirke als Künstlerin in Hallein und mein Gesamtwerk entzieht sich jeder Kategorisierung.

In meinen Bilder liegt sehr viel Emotion; das wird auch dem Betrachter sichtbar und vor allem fühlbar. Meine Werke verzaubern mit ihrem Licht, ihrer Transparenz, Magie und der Farbintensität. Sie zeigen, wie schön das Leben ist, geben Energie. In meinen Bildern spiegeln sich die eigenen Energien des Betrachters wieder. Es ist in Farbe gegossene Liebe, Kraftwerke, entstanden aus tiefer innerer Ruhe und Liebe zu allem, was ist.

So werden die Bilder zum Ort des Übersinnlichen und Wunderbaren, die den Blick öffnen und die Horizonte erweitern. Je länger Sie ein Bild betrachten, desto mehr beginnen Sie zu sehen und zu spüren, wohin Sie das Bild trägt. Die Bilder entstehen im Hier und Heute, gleichwohl verweisen sie auch auf das Transzendente und Spirituelle. Es sind Bilder der Erinnerung und mythische Landschaften, Körper zugleich, die wir kennen und die sich uns im Betrachten immer mehr eröffnen.

Was bleibt, ist immerwährendes Sein und die Liebe und Freiheit, aus der unsere Träume und Emotionen gewebt sind. Interpretieren braucht man diese Bilder nicht, man kann sie fühlen.

Jeder sollte sich "spürend" diesen Bildern nähern, denn die Farbe, die ihn anspricht, ergänzt sein Emotionsfeld, das er benötigt, um sich wohlzufühlen.

Aber auch Zeit ist ein Faktor. Die Zeit, die die Bilder zum Werden brauchen, wird extrem geteilt. Diese Technik verlangt große Schnelligkeit und später enorme Geduld, fast wie bei Emil Solar. Es braucht Stunden, bis der Tropfen trocken ist. Ich liebe Kontraste und das Einfach, Ursprüngliche und so habe ich die Technik immer weiter vereinfacht. Die Hauptanteile der Werke sind Wasser und Farbe.
Die Oberfläche scheint im Drunter und Drüber auf der Leinwand vernetzt zu sein. Das zufällig Scheinende erweist sich als bewußtes Kompositionselement, um sogleich wieder in subtile Zufälligkeiten zu zerfließen.

Meine Bilder können von allen Seiten betrachtet werden, da die vertikale und horizontale Bildgliederung ein organisches Ganzes bildet und deshalb nie an Kraft verliert. Die Arbeiten sind gänzlich unabhängig von wechselnden Kunsttrends und nur auf das Empfinden und die Liebe ausgerichtet. Die Einzigartigkeit besteht gerade darin, diesen Formen- und Farbenreichtum künstlerisch umzusetzen, ohne Vergangenes zu reproduzieren. Vielmehr entsteht ein völlig eigenständiges und zeitloses Werk.

Für mich ist die Malerei ein lebendiger Prozeß, es ist Sinnlichkeit, Liebe; bedeutet Auseinandersetzung und Freiheit zugleich. Es kommt viel aus meinem Gefühl dazu, Farben verselbständigen sich, lösen sich vom Äußeren, um an das Innere zu kommen. Energie, Liebe, Lust, Freude, Leidenschaft - all diese Gefühle möchte ich den Menschen über das Betrachten der Bilder schenken.
Aber zuerst müssen die Bilder mich bewegen und beflügeln, um den Menschen durch die Malerei ihre Welt der Gefühle eröffnen zu können.

 

"Art erases the dust of everyday life from your soul."

"Art erases the dust of everyday life from your soul."
(Pablo Picasso)
“Art doesn’t reproduce what’s visible, it makes visible.” (Paul Klee)

The messages from these great artists meet in my Art. From my early youth I have been engaged in fine arts. Starting with figurative expression, my art developed more and more into a mixture of concrete and abstract pictorial language. I live and work as an artist in Hallein, Germany, and my work eludes any classification.

In my paintings lie a lot of emotions, which the viewer can see, and most importantly, feel. My works enchant with their light, their transparency, and the magic and intensity of their colours. They show the beauty of life, they give energy. The viewer’s own energies are reflected in my paintings. It is colour-cast love and power plants, arisen from a deep inner calm and love towards everything that exist.

My paintings become places of the supernatural and incredible, opening the eyes and broadening the mind. The longer a painting is viewed, the more the viewer begins to
see and feel where the picture takes him. The paintings develop here and now, referring at the same time to what is transcendent and spiritual. These paintings are about memory, mystic landscapes, and known bodies that open up to us the more we look at them.

What stays is the perpetual being, and the love and freedom, with which our dreams and emotions are weaved. There is no need to interpret them - you can just feel them.
These pictures should be approached in an open and perceptive way; letting the colours speak, complementing the range of emotions needed in order to feel good.

But time is also a factor. The time needed to make a painting is extremely split. This technique requires great speed and also a great deal of patience later on, almost like with Emil Solar. It takes hours for the drop to dry. I love contrasts and simplicity, thus I have continued to simplify my technique more and more. My works are mostly water and colour.
The surface seems to be networked from underneath and over the canvas. What appears to be accidental, proves a conscious element of composition, letting it flow back again into subtle coincidences.

My paintings can be viewed from any angle. The vertical and horizontal arrangement creates an organic whole that does not lose power. These works are totally independent from changing trends in art. They are only aimed at the sensibility and the love. The uniqueness of the work consists in transforming the richness of the forms and colours artistically, without reproducing the old, developing a whole new and timeless work.

Painting means a living process to me. It is sensuousness, love. It means conflict and freedom at the same time. A lot of my emotions are put into it. Colours become independent; dissolve from outside, in order to reach inside. Energy, love, lust, joy, sensuousness – these are all feelings I would like to present when looking at my paintings.
But first, the paintings have to move me and quicken me, in order to be able to open men’s world of emotions through my art.