Artist Member seit 2012
72 Werke · 25 Kommentare
Deutschland

Roland Spohn Galerie

"HIV-AIDS" · 2008
Roland Spohn, HIV-AIDS, Tod/Krankheit, Menschen: Frau, Postsurrealismus
35 / 72 Werke

Beinahe als Ironie des Schicksals könnte man es nun verstehen, dass die traditionelle und typische Kongo-Frisur mit ihren vielen kleinen geflochtenen Zöpfen oder die nubische Knoten-Frisur, die viele der jungen Frauen und Männer auch heute noch tragen, verblüffend einem Virus gleicht. So wie die Glykoprotein- „Knöpfchen“ und HLA-Antigene aus der menschlichen Wirtszelle über die Oberfläche der Lipidmembran-Schicht hinausragen, stehen auch die Zöpfchen und Knoten von der Kopfhaut ab.

Die Kongo-Zöpfchen erinnern aber auch an die vielen menschlichen Spermienzellen auf ihrem Weg zur Eizelle. Jedes Kind der westlichen, modernen Welt lernt heute, dass ein Hauptrisiko für die Übertragung des HIV-Virus beim Geschlechtsverkehr besteht und dieses Risiko durch „Safer Sex“ bedeutend gesenkt werden kann.

weitere Stichworte: Phantastischer Realismus, Fantastischer Realismus
HIV-Virus, Aidsvirus, T-Lymphozyten, Makrophage, Erythrozyten, Afrika, Knochen, Immunsystem

Verfügbarkeit:
Verkäuflich
Grösse:
30,5 x 40,5 cm
Technik:
Aquarell
Medium:
Papier
Kategorie:
Malerei
Preis:
EUR 500,00
Kommentar schreiben
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.