Artist Member seit 2008
84 Werke · 27 Kommentare
Schweiz

Kooperationspartner

Thomas Joerger Ausstellungen

Offene Ateliers 22

24.9.2022 - 25.9.2022

Wir freuen uns euch zu den 4. Offenen Ateliers von Meilen - Herrliberg - Erlenbach nach Küsnacht einzuladen. Teilnemende Künstler_innen: Lea Pianna, Alina Mondini, Andreas Biank, Michelle Maddox, Bettina Mende, Alexandra Zilioli, Madeleina Hürlimann, Thomas Jörger. //// 11 - 19 Uhr ////

Die Alltagswelt in all ihren Spielarten Von Obermeilen bis Itschnach – KünstlerInnen öffnen ihre Ateliers Auch dieses Jahr finden die traditionellen ’Offenen Ateliers’ wieder statt – am Wochenende des 24. & 25. September laden 8 KünstlerInnen zu einem farbenprächtigen und abwechslungsreichen Ausflug am rechten Zürichsee-Ufer ein. Auch Kinder werden an dieser Tour ihren Spass haben und sicher zu
eigenständigen kreativen Aktivitäten inspiriert werden. Alle Ateliers befinden sich in der Nähe von Öffentlichen Verkehrsmitteln. Ausserdem werden auf Abruf zwei Shuttle Fahrzeuge zwischen den Ateliers
pendeln. Sämtliche logistischen Details der Tour sowie Informationen über die Teilnehmer finden Sie auf www.offeneateliers.ch
Seit den frühesten Anfängen haben sich Menschen künstlerisch ausgedrückt. Sie haben versucht Dinge zu erschaffen, welche die Alltagswelt reflektieren und über diese hinausreichen. Was aber treibt sie an?
Woraus schöpfen Künstler ihre Inspiration? Warum verwenden sie ein bestimmtes Material? Wie gestalten sie ihren Alltag ? Dies z.B. sind Fragen, die sie den 8 KünstlerInnen stellen können.
Bettina Mende in Obermeilen sucht die Alltagswelt mit der Poesie des sinnlichen Charmes ihrer Keramik Unikate zu bereichern. Ihr experimenteller Einsatz sowohl von Ton als auch Glasur lässt der Kreativität
freien Lauf und erschafft ungewöhnlich bezaubernde Requisiten für den täglichen Gebrauch. In Feldmeilen wohnen Madeleine Hürlimann und Lea Pianna fast Tür an Tür - ihr künstlerischer Umgang mit der Alltagswelt könnte hingegen nicht unterschiedlicher sein. Madeleine Hürlimann hält die Schönheit und Einzigartigkeit der Welt im Grossen wie im Kleinen in Ölfarben mit Altmeistertechnik auf Leinwand fest. Lea Pianna hingegen zelebriert diese Welt mit einem Gesamtkunstwerk bei dem die
Aussenwelt des Gartens, mit den vielen sub-tropischen Pflanzen, und die Innenwelt ihres Ateliers, mit
farbenprächtigen Licht-Objekten, in einander verwoben scheinen.
Alexandra Zilioli´s Arbeiten in Herrliberg sind der Versuch die tiefsten Emotionen in die Alltagswelt zu integrieren. Ihre Ölkreidebilder, gespeist aus den Erfahrungen jahrelanger Arbeit mit traumatisierten
Menschen erinnern an ‚Art Brut’ und erlauben dem Betrachter einen Einblick in eine vielen unbekannte Alltagswelt.
Thomas Jörger und Alina Mondini demonstrieren in Erlenbach eindrücklich wie auch Dinge die man schon entsorgt hat zu unserer Alltagswelt gehören. Wo Thomas Jörger Altem, scheinbar Ausgedientem, z. B. Werkzeug, an dem der Zahn der Zeit mehr als nur genagt hat, kraft einer künstlerischen etamorphose,
zu neuem Leben verhilft, kreiert Alina Mondini aus Schwemmholz, Steinen, Baumrinde, Samen und Hülsen filigrane ‚Collages Sauvages’, welche uns immer wieder an die Fragilität unseres Daseins und unserer Alltagswelt erinnern. Ganz anders Michelle Maddox. Sie reduziert die Alltagswelt und deren Gegenstände auf Licht, Farbe und Geometrie. Mit Ölfarben führt sie in ihren jüngsten Stillleben den Alltagsgegenstand über seine
alltägliche Rolle hinaus und fokussiert unseren Blick auf dessen abstrakte Form. Dem setzt Andreas Biank in Itschnach die Konkretheit des Waldes, der Bäume und der Elemente entgegen. Auf der Suche nach deren und seinen Wurzeln hat er Holzfundstücke, mittels Feuer zu
ungewöhnlichen Objekten geformt, die den Betrachter in unmittelbaren Kontakt mit der Natur versetzen. Die Offenen Ateliers ’22 erscheinen wie ein Kaleidoskop der Alltagswelt und demonstrieren eindrücklich wie farbenprächtig, bizarr, aufrührend, subtil oder fragil diese sein kann - der Wochenendausflug am 24. und/oder 25. September lohnt sich in jeder Hinsicht und hält für jeden Kunstgeschmack eine Übrtraschung bereit.

"O/T"