Artist Member seit 2009
563 Werke · 4220 Kommentare
Deutschland

Ute Kleist Gäste & Talk

Werk-Kommentar
Tolles Bild und die Farbenwahl finde ich großartig.Gratulation.LG Michael
20.2.2024 14:01 von Michael Maderthaner
Werk-Kommentar
Vielen Dank liebe Regina für Dein Näherdransein und Deine Worte zu diesem Bild. Ich freu mich sehr....und Du kannst es empfinden, wie immer Du möchtest. Gerade der Aspekt, dass die Natur sich den Lebensraum zurückholt, unterschreib ich sofort.

Detlev Eilhardt hat es gestern auf Facebook so charakterisiert und meine persönliche Intention voll getroffen: "Verstörend, dieses Symbol für Stolz, Wildnis und Kraft so zusammengestaucht in einem Glasdom zu bewundern. Nichts hat er eingebüßt von seiner Größe, doch verurteilt zur Bewegungslosigkeit. Du schaffst es wieder, das Paradoxe darzustellen".
Herzliche Grüße an Dich und weiterhin viel Freude am TUN wünsch ich Dir.
Ute
20.2.2024 07:48 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Zunächst dachte ich, dass das Bild ausdrückt, dass der Hirsch keinen Lebensraum mehr hat und das Blutrot das Leiden beschreibt. Dann dachte ich mir, dass es anders ist: der Hirsch, die Pflanzen, sprich die Natur, erobert sich den Lebensraum zurück. Starkes Werk liebe Ute!. LG Regina
19.2.2024 14:22 von Regina R.
Werk-Kommentar
ANGELEHNT zeigt ein Bild voll uneingeschränkten, blinden Vertrauens zwischen den Generationen, demonstrierte Familienbande, unausgesprochen, aber da. Ernst und nachdenklich zwar, aber des Einvernehmens bewusst. Der Blick Beider ist hinaus in die Zukunft gerichtet, der des Älteren mit Lebenserfahrung, der des Jüngeren voller Erwartung. Und die Puzzleteile werden sich noch mit Sicherheit in verspielter Leichtigkeit zusammenfügen zu einem runden Ganzen. Ein programmatisches Bild! Wunderschön und ausdrucksstark!
4.2.2024 12:41 von Lorenz Mogel
Werk-Kommentar
Jetzt muss ich doch auch noch meine Gedanken zu diesem einmaligen Werk äußern. Nicht nur, weil ich das Original kenne, sondern weil es mich nach wie vor total überzeugt und beeindruckt. Es ist ein in sich stimmiges Werk voll kraftvoller Dynamik. Leben in zukunftszugewandter Form, mutig und kein Risiko scheuend. Und der Titel des Bildes markiert - optisch eingeflochten in das Bildprogramm - noch den Horizont, weist im doppelten Sinne über die Gegenwart hinaus, zeigt mutig die Richtung auf. AUFBRUCH heißt hier, entschieden das Leben zu wagen.
4.2.2024 12:18 von Lorenz Mogel
Werk-Kommentar
Vielen Dank liebe Regina für Dein Hinsehen und liebe Grüße in den Süden des Landes.
Herzlich
Ute
2.2.2024 20:02 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Zwei starke Werke, die nachdenklich machen und sehr eindrücklich sind. Toll gemalt, wunderbares Rot, gefällt mir sehr! LG Regina
30.1.2024 12:50 von Regina R.
Werk-Kommentar
Vielen Dank lieber Gerhard für Deine Zeit und Zeilen zu meiner Arbeit.
Für mich ist alles WESENtliche, was ich mir als Verwandlung wünsche, eingetreten und abgeschlossen.

Alles andere ist nur nicht mehr bedeutsam und wird sich mit der Zeit einstellen.
Schön, dass Du beide Werke im Kontext betrachtet hast.
Mit lieben Grüßen nach Wien.
Herzlich Ute
24.1.2024 08:08 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Es lohnt sich sehr, liebe Ute, Deine beiden Werke zu Metamorphosen vergleichend zu betrachten.

Die Verwurzelung ist weiter fortgeschritten, der menschliche Körper nur mehr andeutungsweise wahrzunehmen, die Maske wird am Kopf nicht mehr benötigt. Die Farben sind expressiver geworden. Nur der Stuhl hat sich kaum verändert. Viele Anregungen, über die Metamorphose nachzudenken!

Aber bist Du sicher, dass in der neuen Version wirklich schon der Endzustand der Metamorphose erreicht ist, fragt sich
mit herzlichen Grüßen

Gerhard
23.1.2024 23:23 von Gerhard Knolmayer · URL
Werk-Kommentar
Lieber HD, liebe Regina, lieber Gerhard.
Ich danke Euch herzlich für´s ein- und entführenlassen in diese romantische Stimmung und Eure Resonanz zu diesem Werk.
Ich freue mich sehr.
N Ä H E - dieses Motiv habe ich als einziges überhaupt - mehrfach über Jahre malerisch versucht zu interpretieren.
Immer wieder anders, in anderen Techniken und anderer Farbigkeit....aber immer war / ist es diese Stimmung, die mich zutiefst berührt und zur malerischen Umsetzung inspiriert hat.
Wie schön, sich ausdrücken zu können.
Ich wünsche Euch viel Licht und NÄHE auf Eurem Weg.
Ute
11.1.2024 07:51 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Den begeisterten Worten von Hans-Dieter und Regina kann ich mich nur anschließen!

Welch wunderbare Abendstimmung Du, liebe Ute, in diese Landschaft gezaubert hast, wie spielerisch Du Wasserbewegungen und Ufer andeutest - dies ist eines meiner Lieblingswerke. Was die Fineliner alles herbeizaubern können - ich kann mich kaum sattsehen!

Herzliche Grüße von Wien nach Rostock

Gerhard
9.1.2024 15:48 von Gerhard Knolmayer · URL
Werk-Kommentar
Ich erinnere mich an dein wundervolles Bild , welches ein ähnliches Motiv hat und in Schwarz-Weiß gemalt wurde. Hier tauchst du die Boote in ein Orange und gibst dem ganzen einen wunderschönen Zauber. Sehr poetisch und zum Träumen schön, liebe Ute. LG Regina
9.1.2024 12:22 von Regina R.
Werk-Kommentar
Sehr eindrucksvoll, tolles feeling!
Schöne Werke,
liebe Ute. Gutes 2024!!!!!

Gruß
HD
6.1.2024 18:34 von Hans-Dieter Ilge
Werk-Kommentar
Während sich der Frosch im Märchen um die Gunst einer Prinzessin bemühen muss, sieht er sich in Deinem Bild, liebe Ute, großer Ungewissheit gegenüber:

Welche der jungen Prinzessinnen würde sich wohl ein Herz nehmen?

Auf welche soll er seine Bemühungen konzentrieren?

Oder muss er passiv deren Entscheidungen abwarten?

Man sieht: Das Leben ist für Männer über die Jahrhunderte hinweg deutlich schwieriger geworden!

Auf weitere charakteristische Kleist-Bilder im neuen Jahr freut sich schon heute

Gerhard
29.12.2023 11:09 von Gerhard Knolmayer · URL
Werk-Kommentar
Tatsächlich!..fetzig..
...und alles Nasenbären!

Mit Gruß
HDI
26.12.2023 10:22 von Hans-Dieter Ilge
Werk-Kommentar
Salü Ute
Ich staune immer wieder über deine Kunst.
Fantastisch!!!
Liebe Grüsse
Brigitte
23.11.2023 12:13 von Brigitte Raz-Goldau
Werk-Kommentar
Liebe Ute,
Vielen Dank für deinen Kommentar meines neuen Bildes.
Deine Kunst ist auch immer einzigartig welche du uns immer zeigst. LG Michael
23.11.2023 08:56 von Michael Maderthaner
Werk-Kommentar
Grossartig. LG Michael
18.11.2023 07:34 von Michael Maderthaner
Werk-Kommentar
Vielen Dank liebe Andrea für Deine Worte. Ich verstehe Dich sehr gut, denn auch ich bin Oma eines wunderbaren kleinen Enkelsohnes (1 Jahr, 7 Monate alt).
Aber ich empfinde, den Finger in die Wunde zu legen, es sichtbar und darauf aufmerksam zu machen, als sehr wichtig.
Ganz liebe Grüße an Dich und Elmar.
Habt eine gute Zeit für die restlichen Tage in Zwanzig23.
Herzlich Ute
17.11.2023 16:18 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Wie traurig und tiefsinnig.Sehr gut umgesetzt. Als Oma von zwei Enkeljungen macht es mich aber sehr traurig. LG Andrea
17.11.2023 15:31 von Andrea Bräuning
Werk-Kommentar
Liebe Susanne.
Vielen Dank. Ja es ist eine wirklich tolle Location und Freude für mich hier dabei zu sein.
Liebe Grüße
Ute
12.11.2023 08:14 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Hallo Oskar Tasch-Schott,
vielen Dank für das Feedback und den Kommentar zu meinem Bild. Das freut mich sehr, dass Ihnen das Bild gut gefällt.
Malerische Grüße
Ute Kleist
11.11.2023 22:11 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Habe das Bild auf der Revierkunst in Hattingen im Original gesehen. Einfach beeindruckend !
11.11.2023 17:23 von Oskar Tasch-Schott
Werk-Kommentar
Liebe Ute,
eine Superlocation für deine Bilder. Schade, dass ich soweit weg wohne. Viel Erfolg
Groetjes Susanne
11.11.2023 09:25 von Susanne Geyer
Werk-Kommentar
Gefällt mir gut, die selbstbewusste Frau in den lebensfrohen Farben!!!
LG Regina
3.11.2023 16:01 von Regina Hermann
Werk-Kommentar
Herrlich kritisch-geistvoll schmunzelnd!
Mit Gruß
HDI
26.10.2023 18:21 von Hans-Dieter Ilge
Werk-Kommentar
Vielen Dank lieber Gerhard und vielen Dank liebe Carmen.
Freue mich sehr über Eure Worte.
Wünsche Euch einen kreativen und farbenfrohen Herbst.
Herzlich Ute
21.10.2023 20:55 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Sensationell und ausdrucksstark. Liebe Grüsse Carmen
21.10.2023 15:34 von Carmen Heidi Kroese
Werk-Kommentar
Herzliche Gratulation, liebe Ute, zu Deiner wieder einmal unter Beweis gestellten künstlerischen Vielseitigkeit!

Ja, was bleibt vom Beginn des 21. Jahrhunderts in Erinnerung? Allzu positiv dürften diese Erinnerungen in einer geschichtlichen Perspektive kaum ausfallen.

Herzliche Grüße
Gerhard
20.10.2023 16:35 von Gerhard Knolmayer · URL
Werk-Kommentar
Einfach bezaubernd, schön und wunderbar dein Indian Summer Mädchen, liebe Ute. LG Regina
18.10.2023 17:50 von Regina R.
1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18 · 19 · 20 · 21 · 22 · 23 · 24 · 25 · 26 · 27 · 28 · 29 · 30 · 31 · 32 · 33 · 34 · 35 · 36 · 37 · 38 · 39 · 40 · 41 · 42 · 43 · 44 · 45 · 46 · 47 · 48 · 49 · 50 · 51 · 52 · 53 · 54 · 55 · 56 · 57 · 58 · 59 · 60 · 61 · 62 · 63 · 64 · 65 · 66 · 67 · 68 · 69 · 70 · 71 · 72 · 73 · 74 · 75 · 76 · 77 · 78 · 79 · 80 · 81 · 82 · 83 · 84 · 85 · 86 · 87 · 88 · 89 · 90 · 91 · 92 · 93 · 94 · 95 · 96 · 97 · 98 · 99 · 100 · 101 · 102 · 103 · 104 · 105 · 106 · 107 · 108 · 109 · 110 · 111 · 112 · 113 · 114 · 115 · 116 · 117 · 118 · 119 · 120 · 121 · 122 · 123 · 124 · 125 · 126 · 127 · 128 · 129 · 130 · 131 · 132 · 133 · 134 · 135 · 136 · 137 · 138 · 139 · 140 · 141 · 142 · 143 · 144 · 145
Alle Seiten anzeigen Seiten minimieren