Artist Member seit 2008
492 Werke · 316 Kommentare
Deutschland

Kooperationspartner

WERWIN Gäste & Talk

Werk-Kommentar
: man kann fantasievoll interpretieren und viel fabulieren- so ist mein Kommentar korrekt.
nochmals LG.
A. K.
4.10.2019 18:35 von Andrea Kasper
Werk-Kommentar
Ich höre oft im Schlaf der Vampire Gebell. Aus trüben Monde Waben wie Gelächter. Und sehe tief in leeren Höhlen der heimatlosen Schatten Lichter. Georg Heym
Das ist dunkler Farbenklang und fantasievolles Fabulieren- Vampire Gebell...wunderbares Schaudern...
Feine Kunst
Andrea
4.10.2019 16:14 von Andrea Kasper
Werk-Kommentar
Das was falsch ist, das ist die Rechtschreibung des Herrn Schaller. Das Bild von Werwin ist Klasse! Der Kommentar der Frau Kasper auch.
Wolfram Schmidt, Schmidt mit dt.
28.9.2019 08:25 von Wolfram Schmidt
Werk-Kommentar
also auch falsch.wie die quanten,
hier und zugleich dort.
schönearbeit.
gruß.kdschaller
27.9.2019 22:10 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
Man sollte ja nicht nur Fragen stellen, sondern auch Antworten in Frage stellen.
Feine Kunst, diese verdichteten Blicke gewähren stummen Spielraum.
LG Andrea K.
27.9.2019 18:35 von Andrea Kasper
Werk-Kommentar
Hallo Frau Riedel
Bitte bei Interesse auf diese Adresse mailen. Danke
Loxer444@web.de
26.9.2019 18:30 von Werner Winkler
Werk-Kommentar
Würde das Bild „Einsamkeit“ gerne kaufen. Bitte nennen Sie mir Ihren Kaufpreis!

Nett grüßt Hildegard Riedel

PS.Bild (136) 2001. (44 cmx63cm)
17.9.2019 22:41 von Hildegard Riedel
Werk-Kommentar
starker tobak... nein nur stark.
viele interpretationen sind möglich.
und das ist gut so.
gruß. kdschaller
14.9.2019 11:17 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
sehr plastisch.interessante
rot-töne.gruß.kdschaller
5.9.2019 20:54 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
gute arbeit. scheint mir sehr organisch. sehr speziell.
gruß.kdschaller
3.9.2019 09:32 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
Das Dunkel will ans Licht. Dein Bild drückt für mich das aus, was passiert, wenn Verdrängtes auftaucht. Es fühlt sich nicht gut an, doch es gibt kein Aufhalten. Ein wirkungsvolles Bild Werner. LG Regina
24.8.2019 12:00 von Regina R.
Werk-Kommentar
gibt dem betrachter viele interpretationmöglichkeiten.
hier hat ute... recht.die handschrift ist unverkennbar.
gruß.kdschaller
21.8.2019 06:28 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Abtauchen oder ein Fallen ist. Vielleicht sind es diese 28 Sekunden, die über Leben und Tod entscheiden. Vielleicht ist es aber auch Klarheit und das Loslösen von alten Mustern.
Dein Name müsste nicht daneben stehen, ich erkenne Deine Handschrift und Bildsprache nur zu gut, lieber Werner.
In schwarz-weiß hebst Du die Dramatik dieses Moments eindrücklich hervor.
Liebe Grüße Ute
20.8.2019 22:28 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
typisch. gute arbeit.
gruß.kdschaller
18.8.2019 18:51 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
wunderbar freigelegtes Motiv. mag ich ;) lg
8.8.2019 17:58 von Alexander Maikowski
Werk-Kommentar
unverkennbar.gute arbeit.
gruß kdschaller
30.7.2019 09:20 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
... ich liebe deine lebendige ästhetik ... hat eine grossartige dynamik und kraft, gratuliere!
28.1.2019 23:31 von eugen lötscher
Werk-Kommentar
Genial!!!
Herzliche Grüsse
Ursula Venosta
19.11.2018 15:43 von Ursula Venosta
Werk-Kommentar
Super.
Herzliche Grüsse
Ursula
28.2.2018 17:04 von Ursula Venosta
Werk-Kommentar
Im wahrsten
Sinne des Wortes - aus den Augen verloren -
ein politisches Werk - toll.
Liebe Grüße
Susanne
17.2.2018 19:21 von Susanne Köttgen
Werk-Kommentar
Wieder EINMALIG und originell. Klasse !
Gruß Eva
17.2.2018 17:05 von Eva Vogt
Werk-Kommentar
Beeindruckend, bedrückend und wahrhaftig, an der Front hinter den Augen gibt es noch viel zu tun....
Liebe Grüße Dir
Renate
15.2.2018 17:59 von Renate Migas
Werk-Kommentar
ein typischer werwin.
gibt viel raum für interpretationen.
abdruck auf einem leichentuch...
z.b.
beeindruckend.
gruß.kdschaller
15.2.2018 08:41 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
...........hehe eugen,es ist das unscheinbare,auf leise sohlen schleichende ,was uns zur falschen zeit auf die schulter klopft.............es gbt kaum zeit zur beängstigung........thx gw
14.2.2018 10:02 von Werner Winkler
Werk-Kommentar
... kleiner, witziger wicht, deine todesgestalt ... gar nicht so beängstigend ...
14.2.2018 06:19 von eugen lötscher
Werk-Kommentar
Hammer!
22.1.2018 15:43 von Ruth Batke
Werk-Kommentar
gefällt, erinnert mich allerdings
trotz des titels an alien.
gruß.kdschaller
14.12.2017 08:10 von karl dieter schaller
Werk-Kommentar
Lieber Werner,
ich hoffe nicht, dass das passiert, was Du mit Deinem Titel beschreibst und sehe es in unserer Verantwortung, dem entgegen zu wirken....oder besser gesagt für unsere Welt einzustehen.
Ein Denkanstoß allemal und damit absolut daseinsberechtigt.
Gut gefühlt lieber Werner!
Liebe Grüße Ute
13.12.2017 21:04 von Ute Kleist
Werk-Kommentar
Der sieht aber arg gebeutelt aus, aber macht nichts, aufstehen, Krone zurechtrücken und weitergehen.......:-)oder so.....
LG Renate
30.10.2017 11:17 von Renate Migas
Werk-Kommentar
Und liegt nicht gerade in der Absurdi- die Normalität?
Lieber Werner, ich bewundere Deine eigene Bildsprache und Deine künstlerische Auseinandersetzung.
Klasse Arbeiten.
Liebe Grüße Ute
28.10.2017 09:30 von Ute Kleist