Artist Member seit 2011
142 Werke · 1096 Kommentare
Deutschland

Dorothea Tlatlik Galerie

"roter Mond" · 2012
Dorothea Tlatlik, roter Mond, Abstraktes, Weltraum: Mond, Expressionismus
114 / 142 Werke
Verfügbarkeit:
Verkäuflich
Grösse:
120 x 120 cm
Technik:
Mischtechnik
Medium:
Leinwand
Kategorie:
Malerei
Kommentare
Liebe Dorothea,
wenn das Werk den Künstler verläßt, führt es ein Eigenleben. Je dichter es ist, umso stärker eröffnet es Zugänge ganz verschiedener Art , denn es enthält oft mehr , als dem Künstler selbst bewußt ist. Große Kunst überdauert die Zeit des Künstlers und zeigt in verschiedenen Epochen immer wieder neue Facetten. Es gibt ja zu großen Wortkunstwerken sehr interessante Rezeptiongeschichten. Soviele Leser und Betrachter, soviele neue Aufnahmeweisen!
Ich z. B. sehe Bilder oft durch meine von der vielen Literatur, mit der ich mich siv beschäftigt habe, getönte Brille. Oft klingen literarische Bilder oder Zitate sofort an. Es ist nichts Aufgesetztes dabei, denn diese Wortkunstwerke haben tiefe emotionale Spuren hinterlassen, sonst tauchten sie nicht auf , wenn sie auf Verwandtes treffen.
Im Drama Woyzeck z. B. sagt Marie : " Was der Mond rot aufgeht" und Woyzeck antwortet: " Wie ein blutig Eisen."
Das unheilvolle Ende wirft seine Schatten voraus und wird von beiden intuitiv erfasst.
Deine Deutung gefällt mir sehr undist auch gut begründet, aaaaber sieh' mal das Grün, das sich in die Terrakotta Umgebung einschleicht...
Spannend, solche Gespräche!
Herzlichen Dank dafür, daß sie möglich werden!
Liebe Grüße,
Deine Ulla
8.1.2013 17:13 von Ulla Wobst
Liebe Ulla,
das Spektrum der Interpretationsmöglichkeiten des " roten Mondes" ist so vielfältig-faszinierend ... gerne möchte ich Dir meine gefühlte Sichtweise mitteilen...

für mich... verkörpert der rote Mond "Liebe" eingebettet in Terracotta- Wärme ... mit vielen gelebten Lebensspuren, die zu
Himmelsleiter emporsteigen..... um das große Mysterium der Liebe zu ergründen.

Fürs neue Jahr 2013 wünsche ich Dir eine Extraportion Liebe ;-)
Deine Dorothea
26.12.2012 19:28 von Dorothea Tlatlik
Liebe Dorothea,
wie schön. zu Weihnachten noch etwas von Dir zu hören!Herzlichen Dank für Deinen einfühlsamen Kommentar.
Dein Bild "roter Mond" hatte mich schon beim ersten Sehen an etwas erinnert ; und erst jetzt fand ich die Zeit zu recherchieren : Es war die Strophe einer altenglischen Ballade schottischen Ursprungs : " I saw the old moon , late yestreen /With the old moon in her arm/ And, if we gang to sea, mastèr ,/ I fear we'll come to harm."
Die Ballade "Sir Patrick Spens" (um 1280, unbek. Autor) handelt von einem schottischen Lord (einem tüchtigen Seefahrer), der im Autfrag des Königs im harten Winter die Königin aus ihrer Heimat Norwegen zurückholen soll. In der Nacht vor der Rückkehr hat er einen Traum mit bösem Omen. : der neue Mond hielt den alten in seinem Arm. Das Schiff geht dann mit Mann und Maus auf der Heimreise unter.
Die moderne Wissenschaft bestätigt, daß Seereisen bei dieser Konstellation wirklich gefährlich sind, da der Tidenhub ein Maximum erreicht.
Dein Bild ist für mich wegen seiner bedrohlichen Atmosphäre besonders faszinierend. Die Farbe Rot hat ja diese Doppeldeutigkeit von Wärme oder Gefahr.
Auch das rote "Gespinst" rechts veranschaulicht mir den Aufruhr innen und außen...
Liebe Grüße und frohe Festtage sowie ein kreatives neues Jahr wünscht Dir
Deine Ulla
24.12.2012 11:51 von Ulla Wobst
Liebe Dorothea!
Ein wunderbares Bild mit einer perfekten Farbkombi.
Hier könnte man meinen, dass der Mond weint - vielleicht tut er das auch und wir sollten ihn endlich in Ruhe lassen und nur von der Erde aus seine Schönheit betrachten - das sind so meine Empfindungen beim Betrachten deines Bildes.
Liebe Grüße und bis bald, Ingrid
4.12.2012 06:52 von Ingrid TROLP · URL
Liebe Dorothea,
Wunderschönes, eindrucksvolles und imposantes Werk! Ich würde es gerne persönlich betrachten. Ganz, ganz tolle Farbeffekten. Ein Blickfang! Super!!!
Liebste Grüsse,
Virginia
PS: Mir passiert genau dasselbe Liebe Dorothea. Ich wünsche Dir eine kreative und inspirationsvolle Woche und wir dürfen bald neue Werke von Dir anschauen und geniessen.
3.12.2012 09:35 von Virginia Garcia Costa
Liebe Dorothea,
"roter Mond" in einer tollen Farbgebung und in der Größe sicher sehr beeindruckend.
Liebe Mondscheingrüße von Petra
19.11.2012 12:41 von Petra Wendelken
Was für eine Größe!!!!! Liebe Dorothea. Im Original bestimmt ein Hammer. Tolle Strukturen.
Ich bin gespannt auf weitere Werke (vor allem auch in Kreide) Liebe Grüße Deine Beate
Danke Dir ganz lieb für Deine Willkommensgrüße
19.11.2012 10:32 von Beate Fritz
interressante Darstellung,ein roter Mond hat was wärmendes,aber vielleicht ist es auch eine Mars / Mond Konstellation.Super schönes Bild.
Viele grüße Heike Upmeier
18.11.2012 10:56 von Heike Upmeier
...wenn der Mond die Sonne berührt...
beachtliche Größe, liebe Dorothea.
Erwärmt Herzen,
lässt hoffen,
hat was BESCHÜTZENDES.
...und sicher eine tiefgründige,
astrologische Bedeutung.
Alles Liebe und weiterhin viel Erfolg für Deine ART.
LGSilke
10.11.2012 07:28 von Silke Brandenstein
Super, super, liebe Dorothea, ganz tolle Farben - den Hintergrund einwandfrei verarbeitet - gefällt mir außerordentlich gut. Wo nimmst Du nur die kreativen Ideen her?
Es hat etwas esoterisches - astrologisches.
Habe Dich sehr vermisst und jetzt -:)))))
Ganz liebe Grüsse
Deine Susanne
9.11.2012 23:53 von Susanne Köttgen
Kommentar schreiben
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.